MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Manuel Hidalgo

Geburtstag: 4. Februar 1956
Nation: Spanien

von Hanno Ehrler



Manuel Hidalgo - Biogramm

Manuel Hidalgo, geboren am 4. Februar 1956 in Antequera/Andalusien, begann als Schüler mit Kompositionsversuchen, schrieb Popmusik, spielte in einer Band und entdeckte schließlich Beethoven als Vorbild. Der Sohn eines Arztes studierte 1974–76 Medizin an der Universität Granada. Parallel dazu nahm er Unterricht in Theorie und Komposition bei Juan-Alfonso García, dem Organisten der Kathedrale von Granada. Seit 1976 studierte er Komposition am Konservatorium Zürich bei Hans-Ulrich Lehmann, der ihm den Kontakt zu Helmut Lachenmann vermittelte. Bei Lachenmann setzte Hidalgo seine Studien 1979–84 fort, zunächst an der Musikhochschule Hannover, dann an der Musikhochschule Stuttgart. Lachenmann war Hidalgos wichtigster Lehrer und prägte nachdrücklich dessen musikalische Entwicklung. Darüber hinaus nahm Hidalgo an Seminaren für Neue Musik teil und gewann diverse Preise bei Kompositionswettbewerben.

Hidalgo ging nie einer Unterrichtstätigkeit oder ähnlichem nach, sondern lebte und lebt ausschließlich vom Komponieren, hauptsächlich von Kompositionsaufträgen. Viele Werke von Hidalgo wurden daher im Rahmen von Veranstaltungen neuer Musik uraufgeführt, unter anderem beim Gaudeamus-Festival in Amsterdam 1977 und 1978, bei den Donaueschinger Musiktagen 1983 und 1986, bei der „Musik im 20. Jahrhundert“ in Saarbrücken 1983 und 1994, bei der Biennale in Venedig 1985, den ...


Der Artikel über Manuel Hidalgo ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library