MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Michael Edwards

Geburtstag: 13. März 1968
Nation: Großbritannien

von Benjamin Lang



Michael Edwards - Biogramm

Stand: 01.06.2009

Michael David Edwards, geboren am 13. März 1968 in Cheshire (England), studierte 1986–91 Komposition an der Bristol University. Sein grundlegendes Interesse an der Generierung algorithmischer Strukturen entwickelte sich in den Jahren 1989–91 in Bristol während seiner Privatstudien in Komposition bei Gwyn Pritchard und in elektronischer Musik bei Edward Williams. Weitere Studien in Komposition und Computermusik bei John Chowning führten ihn 1991–96 an die Stanford University, an der er (dank eines großzügigen Stipendiums) seine akademischen Studien mit dem Grad eines Doctor of Musical Arts abschloss.

Während dieser Zeit beschäftigte er sich mit der Komposition von Instrumentalmusik, bei der computergenerierte Klangstrukturen sowie der Einsatz von Live-Elektronik mit Instrumentalklängen eine ästhetische Einheit formen. Die Erfolge seiner ersten Computerkompositionen flung me, foot trod für Alt-Saxophon und Stereo-Zuspielband (1994) sowie Brownian Motion für Stereo-Zuspielband (1994) verhalfen ihm 1995 zu einem Arbeitsaufenthalt an der Cité des Arts in Paris, wo er am Institut de Recherche et Coordination Acoustique / Musique (IRCAM) arbeitete.

Parallel zu seinem Studium war Edwards 1991 Dozent für Musikgeschichte und Analyse am Dartington College of Arts sowie 1992–94 Teaching Assistant für Musiktheorie und algorithmische Komposition ...


Der Artikel über Michael Edwards ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library