MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Michael Maierhof

Geburtstag: 10. März 1956
Nation: Deutschland

von Sebastian Berweck



Michael Maierhof - Biogramm

Stand: 01.12.2007

Michael Paul Maierhof, geboren am 10. März 1956 in Fulda, wuchs in Dietershausen/Rhön auf. Erste musikalische Versuche machte er als 17jähriger auf der Orgel seines Heimatdorfes. 1976–83 studierte er an der Gesamthochschule Kassel Musik und Mathematik für das gymnasiale Lehramt; dort erhielt er zum ersten Mal Instrumentalunterricht (Klavier und Violoncello). Nach Abschluss dieses Erststudiums studierte er in Hamburg 1983–86 Philosophie und Kunstgeschichte, entschied sich jedoch gegen eine akademische Laufbahn und begann 1986 als Klavierlehrer und Chorleiter zu arbeiten.

Infolge seiner Chorleitertätigkeit beschäftigte sich Maierhof mit freier Improvisation und der Musik des 20. Jahrhunderts. Als Reaktion auf die Schwierigkeiten der Einstudierung neuer Musik mit dem Laienchor „ensemble k“ komponierte er ab 1988 erste Stücke. Schon 1989 gewann der Chor mit Verabredung zwischen Menschen und Eidechsen (Giorgio Manganelli, 1989) den Hamburger Chorwettbewerb. Seine kompositorische Arbeit weitete Maierhof bald aus: Wechselgesänge für vier Altstimmen und vier Violoncelli (Friedericke Mayröcker, 1991), Drall für zehn Blechbläser (1993), Bagatellen für Brahms für kleines Ensemble (1997), Rostfrei für Flöten, E-Gitarre und Perkussion (1998).

Während eines Aufenthaltes in der Cité International des Arts in Paris 1998/99 ...


Der Artikel über Michael Maierhof ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library