MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Otto Ketting

Geburtstag: 3. September 1935
Nation: Niederlande

von Hans Niewenhuis



Otto Ketting - Biogramm

Otto Ketting, geboren am 3.September 1935 in Amsterdam, war der Sohn des Komponisten Piet Ketting (1904–1984), der in den 30er-Jahren als der modernistischste Exponent der Schule Willem Pijpers bekannt wurde. 1945, nach der Ehescheidung seiner Eltern, kam Otto Ketting für zwei Jahre in ein Kinderheim. 1947 wurde er seiner Mutter zugewiesen und begann auf spielerische Weise seine musikalische Ausbildung an einem Gymnasium in Amsterdam. Er spielte Trompete in der Schulband und machte zur selben Zeit seine ersten Kompositionsversuche. Noch vor dem Schulabschluß „floh“ er 1951 zu seinem Vater, den er tief bewunderte, nach Rotterdam. – 1953–56 studierte er Trompete am Konservatorium in Den Haag. Dort erhielt er auch einige Stunden Kompositionsunterricht bei dem damaligen Direktor des Konservatoriums Hendrik Andriessen, dem Vater von Louis Andriessen.

1956 reiste Ketting mit einer Big Band durch Frankreich und Nordafrika. Nach seiner Heimkehr wurde er Trompeter im Residentie Orkest Den Haag. 1957 erhielt er für seine Passacaglia (1957) und 1958 für seine Due Canzoni (1957) – beides seriell strukturierte Orchesterwerke – den Gaudeamus-Preis und finanzierte damit 1960–61 Aufenthalte bei Karl Amadeus Hartmann in München.

Zahlreiche Kompositionsaufträge erlaubten es ihm ...


Der Artikel über Otto Ketting ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library