MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Pelle Gudmundsen-Holmgreen

Geburtstag: 21. November 1932
Todestag: 27. Juni 2016
Nation: Dänemark

von Lutz Lesle



Pelle Gudmundsen-Holmgreen - Biogramm

Stand: 16.01.2018

Pelle Gudmundsen-Holmgreen, geboren am 21. November 1932 in Hellerup (Storkøbenhavn) als Sohn eines Bildhauers, studierte an Det Kongelige Musikkonservatorium in Kopenhagen Musiktheorie und Komposition bei Finn Høffding, einem Pionier der musikalischen Volksbildung in Dänemark. Nach Studienabschluss arbeitete er 1959–64 als technischer Assistent am Königlichen Theater. 1967–72 war er Kompositionslehrer an Det Jyske Musikkonservatorium in Århus. Als freischaffender Komponist versah er danach verschiedene Ämter, unter anderem im Vorstand der Unge Tonekunstnerselskab, im Musikkomitee von Statens Kunstfond (1974–77) sowie im Rat des Staatlichen Kunstfonds (1986–90 und 1994–97). 1982–83 war er Chairman der Selskab til Udgivelse af Dansk Musik [Gesellschaft zur Herausgabe dänischer Musik].

In Skandinavien wurden ihm mehrere Preise zuteil: das Carl Nielsen Stipendium (1973), der Musikpreis des Nordischen Rates (1980, für Symfoni, Antifoni für großes Orchester, 1977), der Professor Ove Christensen Hæderspris (1990) und der Komponistenpreis der Edition Wilhelm Hansen (1996).

Wie seine dänischen Generationsgenossen Per Nørgård und Ib Nørholm, mit denen er 1960 zu den Weltmusiktagen in Köln reiste, verließ Gudmundsen-Holmgreen bald die Pfade der Nielsen-Nachfolge und verschrieb sich dem seriellen Denken, bevor ihm die Mikropolyphonie György ...


Der Artikel über Pelle Gudmundsen-Holmgreen ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library