MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Peter Sculthorpe

Geburtstag: 29. April 1929
Todestag: 8. August 2014
Nation: Australien

von Anne Power



Peter Sculthorpe - Biogramm

Stand: 09.02.2018

Peter Joshua Sculthorpe, geboren am 29. April 1929 in Launceston / Tasmania, erhielt achtjährig Klavier- und Kompositionsunterricht. Mit zwölf Jahren spielte er im australischen Rundfunk sein erstes eigenes, von Debussy und Mahler beeinflusstes Klavierstück. 1947–51 studierte er Kontrabass am Konservatorium der University of Melbourne. In dieser Zeit entwickelte sich seine besondere Affinität zu Streichinstrumenten. Schon während des Studiums stellte er im Rahmen von Konzerten der British Musical Society sein 3. (1949) und 4. Streichquartett (1950) vor. 1951 kehrte Sculthorpe nach Launceston zurück und begann, die Musik der Aborigines in Tasmania zu erforschen. Seither festigte sich in ihm die Überzeugung, dass ein australischer Komponist sowohl eine Beziehung zur Landschaft als auch zur Musik der Ureinwohner entwickeln sollte.

Einen ersten internationalen Erfolg hatte Sculthorpe mit der Sonatina für Klavier (1954). Nachdem das Werk bei einem Wettbewerb der Australian Performing Rights Association zunächst unbeachtet geblieben war, wurde es von der Jury der IGNM zur Uraufführung in Baden-Baden 1955 ausgewählt. 1958 erhielt Sculthorpe das erste Lizette Bentwich-Stipendium, das für Absolventen der University of Melbourne eingerichtet worden war und ihm ermöglichte, am Wadham College in Oxford ...


Der Artikel über Peter Sculthorpe ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library