MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Robin Minard

Geburtstag: 27. November 1953
Nation: Kanada

von Hubert Steins



Robin Minard - Biogramm

Stand: 01.03.2005

Robin Minard, geboren am 27. November 1953 in Montréal, erlernte als Jugendlicher Trompete und Klavier. Er studierte Musiktheorie und Komposition an der University of Western Ontario (UWO) in London (Kanada) bei Alan Heard und Peter Paul Koprowski (1975–77), am Conservatoire de Musique de Montréal bei Gilles Tremblay (1977–80) und an der McGill University bei Alcides Lanza und John Rea (1978–84). Es folgten Studien der elektroakustischen Musik an der Université de Paris VIII bei Horacio Vaggione (1988–89).

Sein Studium an der UWO beendete er mit dem Orchesterwerk Léliah (1978). Seine frühesten Werke sind durch Musik von György Ligeti und Gilles Tremblay inspiriert, spätere durch den Minimalismus La Monte Youngs. Wichtige Impulse erhielt Minard durch die Improvisationsgruppe SONDE, deren Mitglied er 1979–85 war. Die 1976 von Mario Bertoncini an der McGill University gegründete Gruppe arbeitete mit selbst gebauten Instrumenten und Klangerzeugern, deren Klänge auf Improvisationskonzerten elektroakustisch transformiert wurden. Mit SONDE nahm Minard 1984 am Festival Inventionen in Berlin teil und kam so mit der Klangkunstszene um Rolf Julius, Alvin Curran, Bernhard Leitner und Bill Fontana in Berührung.

Ab 1984 leitete er ...


Der Artikel über Robin Minard ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library