MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Thea Musgrave

Geburtstag: 27. Mai 1928
Nation: Großbritannien

von Annelore Mainka



Thea Musgrave - Biogramm

Thea Musgrave, geboren am 27.Mai 1928 in Edinburgh. Sie studierte 1947–50 an der Universität ihrer Heimatstadt Musikgeschichte und Kontrapunkt bei Hans Gál, Harmonielehre und Analyse bei Mary Grierson. 1950–54 war sie Kompositionsschülerin von Nadia Boulanger in Paris und studierte 1952–54 Klavierbegleitung am Pariser Konservatorium. 1953 nahm sie an einem Sommerkurs in Dartinton Hall/Devon bei William Glock teil, der sie mit Schönberg, Webern und Ives vertraut machte. Noch während des Studiums erhielt sie den Donald Francis Tovey-Preis und als erster britischer Komponist den Lili Boulanger-Memorial-Preis. 1955 übernahm sie die Leitung des Chors „Saltire Singers“. Während eines Studienaufenthalts am Berkshire Center in Tanglewood/Mass. (1958) besuchte sie Musikkurse bei Aaron Copland und Milton Babbitt. 1959–64 war sie Dozentin am Extramural Department der Londoner Universität und unterrichtete anschließend freischaffend an verschiedenen Lehranstalten Großbritanniens. 1970 wurde sie zum Visiting Professor am College for Creative Studies der University of California in Santa Barbara berufen, 1987 zum Distinguished Professor am Queen's College der City University New York; außerdem führte sie an verschiedenen Hochschulcamps in den USA Kompositionskurse durch.

Seit 1971 ist sie mit dem Geiger Peter Mark, Generaldirektor und Dirigent der ...


Der Artikel über Thea Musgrave ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library