MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Thomas Blomenkamp

Geburtstag: 25. Mai 1955
Nation: Deutschland

von Oliver Drechsel



Thomas Blomenkamp - Biogramm

Thomas Blomenkamp, geboren am 25. Mai 1955 in Düsseldorf, erhielt als Kind Klavier- und Kontrabassunterricht. 1974 nahm er sein Klavierstudium am Robert-Schumann-Institut Düsseldorf bei Herbert Drechsel auf, dem er zeitweise auch assistierte. Parallel dazu studierte er ab 1975 an der Hochschule für Musik Köln Komposition bei Jürg Baur und Tonsatz bei Roland Löbner. Er ergänzte seine Ausbildung durch Kammermusikstudien bei Kurt Schäffer und dem Amadeus-Quartett und bildete sich als Pianist bei Ditta Pásztory-Bartók, Andor Foldes und Rudolf Buchbinder fort. Mit seinen Geschwistern Martin (Violine) und Dorothee (Violoncello) besuchte er Meisterkurse bei Rainer Kussmaul, Sandor Végh, William Pleeth und Georg Vásárhelyi. 1981 schloss er sein Kompositionsstudium mit dem Diplom ab, 1984 folgte das Konzertexamen Klavier bei David Levine.

Bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik 1980 brachte das Cherubini-Quartett sein Streichquartett Wandlungen (1979) zur Uraufführung. 1983 erhielt er den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstler, ferner für Drei Fragmente für Bläserquintett (1983) den 3. Preis beim internationalen Kompositionswettbewerb »Budapester Frühling« (mit Ulrich Dibelius und ­György Ligeti in der Jury). Als Pianist wirkte er bei Uraufführungen, ...


Der Artikel über Thomas Blomenkamp ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library