MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Thomas Kessler

Geburtstag: 25. September 1937
Nation: Schweiz

von Lydia Jeschke



Thomas Kessler - Biogramm

Thomas Kessler, geboren am 25. September 1937 in Zürich, studierte in Zürich und Paris Germanistik und Romanistik und an der Staatlichen Hochschule für Musik Berlin Komposition bei Heinz Friedrich Hartig, Boris Blacher und Ernst Pepping. 1965 gründete er in Berlin ein erstes eigenes Studio für elektronische Musik und trat bald darauf der ebenfalls seit 1965 bestehenden „Gruppe Neue Musik Berlin“ bei. Die GNM – ein Zusammenschluß von Komponisten, gegründet vor allem, um öffentliche Konzerte mit eigenen Stücken zu realisieren – ermöglichte Kessler in den folgenden Jahren Aufführungen seiner (kammermusikalischen) Werke; zugleich begegnete er dort Komponisten aus dem In- und Ausland, denen er – wie z.B. Luc Ferrari und Vinko Globokar – bis heute in Freundschaft verbunden ist.

Kessler wurde Leiter des Berliner „Electronic Beat Studios“ und musikalischer Leiter des Centre Universitaire International de Formation et de Recherches Dramatiques in Nancy; in Zürich und Berlin gab er Kurse für elektronische Musik. 1968–70 arbeitete Kessler mit einem eigenen, an Cornelius Cardews Londoner „Scratch Orchestra“ orientierten Improvisationsensemble aus Laien und Berufsmusikern. 1968 erhielt er den Kunstpreis für die junge Generation in Berlin.

Großen Erfolg hatte Kessler ...


Der Artikel über Thomas Kessler ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library