MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Tong Sang

Geburtstag: 17. Januar 1923
Nation: Volksrepublik China

von Naixiong Liao



Tong Sang - Biogramm

Sang [Nachname] Tong [Vorname], geboren am 17.Januar 1923 in Songjiang, einer Bezirksstadt nicht weit von Shanghai, heißt ursprünglich Zhu Jingqing und nannte sich 1948 aufgrund seiner politischen Verfolgung durch die Kuomintang Sang Tong. Sein Vater war Maler; bereits als Kind zeigte Sang musische Neigungen. 1941–47 studierte er Komposition am National-Konservatorium in Shanghai, zuerst bei dem deutschen Komponisten Wolfgang Fraenkel (1897–1983), der wegen seiner jüdischen Abstammung nach Shanghai ausgewandert, dort am National-Konservatorium lehrte und als Bratschist im Städtischen Symphonieorchester tätig war. Durch ihn lernte Sang den „linearen Kontrapunkt“ von Ernst Kurth kennen sowie Schönbergs „Harmonielehre“ und Zwölftontechnik. Fraenkel brachte Sang aber auch die Klangwelt Gustav Mahlers nahe.

Ein Ergebnis dieses Unterrichts war das Kunstlied Linhua Xieliao Chunhong [Das Frühlingsrot der Blüte verblaßt im Wald] (1943) auf ein Gedicht von Li Yu (937–978), dem Dichter-Kaiser der Nan-T'ang-Dynastie, und das Stück für Violine und Klavier Yejing [Nachtszene] (1947); letzteres ist das erste Werk eines chinesischen Komponisten im atonalen Stil.

Nachdem Wolfgang Fraenkel 1947 nach Los Angeles übersiedelte, studierte Sang bei seinem Nachfolger weiter, dem deutschen Komponisten Julius Schloß (1902–1973), einem ...


Der Artikel über Tong Sang ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library