MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Victor Fenigstein

Geburtstag: 19. Dezember 1924
Nation: Schweiz

von Fritz Hennenberg



Victor Fenigstein - Biogramm

Stand: 15.03.2017

Victor Fenigstein, geboren am 19. Dezember 1924 in Zürich, entstammt einer jüdischen Familie. Der Vater wirkte als Professor für Französisch und Italienisch an der Handelsschule des Schweizerischen Kaufmännischen Vereins; er war künstlerisch interessiert und rezensierte Konzerte, Kunstausstellungen und Bücher in Tageszeitungen. Mit vier Jahren begann Victor Fenigstein mit dem Klavierspiel; mit sechs Jahren wurde er von einem Onkel, der als Bratscher im Zürcher Tonhalle-Orchester wirkte, auf der Geige unterrichtet. Als Neunjähriger trat er solistisch mit einem Vivaldi-Konzert auf. Der Gymnasiast legte drei Jahre später die Violine beiseite und konzentrierte sich aufs Klavier. Er spielte Emil Frey vor und wurde zunächst von dessen Schüler Bernhard Rywosch unterwiesen. Später erhielt er Privatstunden bei Frey und trat nach dem Abitur 1943 in dessen Konzertausbildungsklasse am Konservatorium Zürich ein. Noch in der Gymnasialzeit lernte Fenigstein seine spätere Ehefrau Marianne Sigg kennen. (Sie wurde 1951 in Zürich über »Das Rassestrafrecht in Deutschland in den Jahren 1933–45« promoviert.)

1945 absolvierte Fenigstein das Konservatorium mit dem Lehrdiplom für Klavier. An der Universität Zürich bildete er sich drei Jahre lang in verschiedenen geistesgeschichtlichen Fächern weiter, darunter Musikwissenschaft und Philosophie. ...


Der Artikel über Victor Fenigstein ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library