MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Volker Blumenthaler

Geburtstag: 2. Februar 1951
Nation: Deutschland

von Jörg Krämer



Volker Blumenthaler - Biogramm

Stand: 01.06.2006

Volker Blumenthaler, geboren am 2. Januar 1951 in Mannheim, studierte 1969–79 an den Musikhochschulen in Mannheim und Köln Violoncello (bei Hans Adomeit und Johannes Goritzki), Tonsatz und Komposition (u.a. bei Hans Vogt und Jürg Baur). 1979 hatte er einen Lehrauftrag für Musiktheorie an der Kölner Musikhochschule. Seit 1992 lehrt er Komposition und Theorie an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg.

Gastvorlesungen und Workshops hielt er u.a. 1989/90 an der National Chiao Tung University Hsinchu (Taiwan), 1994/95 am National Institut of the Arts in Taipei (Taiwan) und 1997 an der University of Harvard in Cambridge (USA).

1979 erhielt Blumenthaler ein Stipendium der Gulbenkian Foundation in Lissabon; 1979–83 war er mehrfach Gast im Brahms-Haus Baden-Baden; 1982 lebte er als Stipendiat der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom und erhielt den Förderpreis der Stadt Stuttgart, 1987 das Bernd Alois Zimmermann-Stipendium der Stadt Köln und den 3. Preis beim „Concours International de Composition Musicale Opéra et Ballet Genève“.

Blumenthalers Œuvre umfasst derzeit mehr als 80 veröffentlichte Kompositionen. Schwerpunkte bilden Kammermusik und Werke mit Gesang, wobei Blumenthaler Texte von erstaunlicher Vielfalt verwendet, die er zum Teil bewusst ...


Der Artikel über Volker Blumenthaler ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library