MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Wang Ying

Geburtstag: 10. September 1976
Nation: Volksrepublik China

von Egbert Hiller



Wang Ying - Biogramm

Stand: 04.04.2016

Ying Wang, geboren am 10. September 1976 in Shanghai, erhielt ihre erste Musikausbildung im Elternhaus. Ihr Vater Xilin Wang, der ebenfalls Komponist ist, war für sie ein wichtiger Lehrer, der sie sehr früh auch mit mitteleuropäischer Musik vertraut machte. 1994–97 besuchte Ying Wang eine Oberschule für Musik in Beijing [Peking]. Sie begann als Pianistin, wandte sich aber schon früh dem Komponieren zu. 1997–2002 studierte sie am Konservatorium von Shanghai mit dem Abschluss Bachelor. Zu einer Art Türöffner im Hinblick auf ihre Übersiedlung nach Deutschland geriet ihr Stück Illusion (2000), das während ihres Studiums in Shanghai entstand und worin sie das europäische Streichquartett mit der chinesischen Mundorgel Sheng verknüpfte. Illusion erregte die Aufmerksamkeit von Kompositionsprofessor York Höller, der Ying Wang zum Aufbaustudium nach Köln einlud. Im Juni 2003 legte sie die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln ab. Das Kompositionsstudium bei York Höller beendete sie 2007 mit dem Diplom, von 2007–11 studierte sie noch elektronische Musik bei Michael Beil; außerdem erhielt sie, ebenfalls in Köln, Kompositionsunterricht von Rebecca Saunders und Johannes Schöllhorn.

Einen weiteren Meilenstein in ihrer Entwicklung ...


Der Artikel über Wang Ying ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library