MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Wolfgang Stendel

Geburtstag: 12. Juli 1943
Nation: Deutschland

von Christoph Sramek



Wolfgang Stendel - Biogramm

Stand: 01.01.2010

Wolfgang Stendel, geboren am 12. Juli 1943 in Magdeburg, erhielt ab 1955 privaten Unterricht im Klavierspiel, später auch im Fach Orgel. Prägende künstlerische Anregungen bekam er als Mitglied des Magdeburger Domchors, der von Landeskirchenmusikdirektor Gerhard Bremsteller geleitet wurde. Besonders beeindruckten ihn Aufführungen der Werke von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms und Anton Bruckner.

1966–72 studierte Stendel an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin die Fächer Komposition bei Paul-Heinz Dittrich und Günter Kochan sowie Klavier bei Grete Herwig. Anschließend war er bis 1974 Kochans Meisterschüler. Danach übernahm er eine Lehrtätigkeit im Fach Musiktheorie an der Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg. Für erste kompositorische Erfolge – 1. Sinfonie (1972), Pensées (Gedanken) für Orchester (1975) und Conoscenza. Musik für Streicher, Holzbläser und Schlagwerk (1976) – wurde Stendel mit dem Mendelssohn Bartholdy-Stipendium sowie dem Kunstpreis des Bezirks Magdeburg ausgezeichnet. Ab 1981 wirkte er als freischaffender Komponist in Magdeburg; seit 2000 lebt er in Wernigerode/Harz.

Sein künstlerisches Credo formulierte er 1981 anlässlich der Berliner Uraufführung seines Konzerts für Violoncello und Orchester (1978) mit dem Solisten Hans-Joachim Scheitzbach und der Halleschen Philharmonie unter der Leitung von Olaf ...


Der Artikel über Wolfgang Stendel ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library