MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Vasilij P. Aksënov

Geburtstag: 20. August 1932
Todestag: 6. Juli 2009
Nation: Russland, Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

von Elsbeth Wolffheim und Sabine Reese-Blumentrath



Vasilij P. Aksënov - Essay

Stand: 01.04.1987

Sein Debüt gab Aksënov mit Erzählungen in der Zeitschrift „Junost“, deren Redaktionsmitglied er später wurde. Eine seiner ersten bekannt gewordenen Geschichten aber ist „Auf halben Weg zum Mond“ (1962); sie beschreibt die platonische Liebe eines in Sachalin tätigen Mannes zu einer Stewardess, derzuliebe er ein dutzendmal von Sachalin nach Moskau und zurück fliegt. Die schlichte Handlung ist realistisch erzählt, wobei jedoch einige eindrucksvolle innere Monologe verraten, daß der Autor sich vom herkömmlichen sowjetrussischen Erzählstil zu befreien sucht. Auch andere frühe Erzählungen, z. B. „Papa, lies vor“ oder „Katapultieren“ verzichten auf einen sensationellen Plot; vielmehr werden unscheinbare Begebenheiten zu einer Reihe impressiver Stimmungsbilder lose aneinandergehängt und geben dabei doch – wie die Erzählungen Čechovs – bestimmte psychologische Grundmuster preis. Nur eine dieser frühen Erzählungen, „Anderthalb Arztstellen“, bildet eine Ausnahme: Im Gefolge der von Chruščëv dekretierten Abschaffung des Personenkults wird hier von einer in einem abgelegenen Dorf im Nordwesten Rußlands praktizierenden Ärztin erzählt, die eines Tages einen prominenten Patienten behandeln muß. Sein hoher Status schüchtert sie aber keineswegs ein. Auf ...


Der Artikel über Vasilij P. Aksënov ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library