MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLG

Gerhard Mensching

Geburtstag: 11. Oktober 1932
Todestag: 8. Januar 1992
Nation: Deutschland

von Joachim Wittkowski



Gerhard Mensching - Essay

Stand: 01.06.2006

Literarisches Spiel und allgegenwärtige Erotik sind die Kennzeichen der Bücher Gerhard Menschings. Das zeigt bereits sein literarisches Debüt, das er 1982, fast fünfzigjährig, mit „Löwe in Aspik“ gab. Menschings künstlerische Neigungen reichten jedoch bis in die Jugendzeit zurück. Vom kindlichen Puppenspiel kam der Student zum Marionettentheater. Doch die mechanischen Marionetten und der lebendige Dialog erschienen ihm ein ungleiches Paar. Mensching entdeckte die Hände als Figuren der Puppenbühne. Zur Imitation der körperlichen Bewegung durch die Hand trat die „Sprachpantomime“ (Hans Joachim Schrimpf): „Ist der hoibel in der speune, / Grummt hill der ziemer von der mielen reune.“ („Familientragödie“)

Während das mit Ehefrau Kathrin Mensching betriebene „Taschentheater“ viel beachtet wurde, promovierte der Germanist Mensching mit einer Dissertation über „Das Groteske im modernen Drama“. Menschings Ausführungen zum grotesken Spiel lassen sich auf sein späteres literarisches Werk beziehen: „Die reine Freude, die Dinge einmal auf den Kopf zu stellen, ohne dies Spiel allzu ernst zu nehmen, das Vergnügen an ungewohnten Kombinationen, die nicht selten auch den Eindruck des Unheimlichen hervorrufen, sie sind sehr häufig Triebfedern grotesken Gestaltens.“

Die Freude am Spielerischen zeichnet ...


Der Artikel über Gerhard Mensching ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library