MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLG

Ludwig Steinherr

Geburtstag: 17. Mai 1962
Nation: Deutschland

von Pia-Elisabeth Leuschner



Ludwig Steinherr - Essay

Stand: 15.05.2017

„Sehr einfach“ sei er, so Ludwig Steinherr in einem ungedruckten Interview, als er gebeten wurde, sich selbst in einem einzigen Adjektiv zu charakterisieren. Ebenso herausforderungsvergnügt sattelt der promovierte Philosoph, dessen Dissertation über Hegel und Quine mit einem Wissenschaftspreis bedacht wurde und der bestens weiß, dass in der Gegenwartsästhetik Komplexität als zentrales Wertkriterium gilt, andernorts eine Provokation drauf: „ich traue keiner Poetik / ich glaube nicht an Verlautbarungen ex cathedra / die Genitiv-Metaphern / ins Höllenfeuer schleudern –“ („Elefant mit Obelisk“, E 84). In solchen Wendungen chiffriert Steinherr den unbeirrbaren Eigen-Sinn, mit dem seine Lyrik allen sprachexperimentellen, post-thomas-klingschen Strömungen der letzten Jahrzehnte fernblieb und zudem den seit Gottfried Benn virulenten Verdammungen von Genitivmetaphern und Wie-Vergleichen gleichmütig trotzt. Unter anderem deshalb blieb wohl das Plädoyer von Wulf Segebrecht (2008), Steinherr ‚als einen der eindringlichsten Gegenwartslyriker‘ öffentlich wahrzunehmen, trotz der zahlreichen Bände dieses Dichters und seiner breiten deutschen wie internationalen Leserschaft im Literaturbetrieb bislang unerhört.

In seinen Anfängen steht Steinherr am ehesten der Neuen Subjektivität eines Rainer Malkowski, Reiner Kunze oder Walter Helmut Fritz nahe, deren Lakonik er aber ab einem tiefreichenden Wandel ...


Der Artikel über Ludwig Steinherr ist nur einer von derzeit mehr als 700 Artikeln über Leben und Werk herausragender deutschsprachiger Autoren im „KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“. Das KLG bietet neben Biogrammen und ausführlichen Essays über Werk und Wirkung auch jeweils ein Werkverzeichnis und eine Bibliographie der Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library