MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


LdI

Cornelia Funke

Geburtstag: 10. Dezember 1958
Nation: Deutschland

von Susanna Partsch



Cornelia Funke - Biogramm

Stand: 01.06.2018

Cornelia Funke, geboren am 10. 12. 1958 in Dorsten, lebt in Malibu, Kalifornien.

1977 Abitur am Gymnasium St. Ursula in Dorsten. Danach bis 1982 Studium der Soziologie und Sozialpädagogik in Hamburg mit Diplom. 1980 Begegnung mit dem Buchbinder Rolf Frahm, 1981 Heirat. Nach dem Studium als Sozialarbeiterin auf dem Bauspielplatz Tegelsbarg in Hamburg tätig. Gleichzeitig 1982–85 Zweitstudium der Buchillustration an der Fachhochschule für Gestaltung. Ab 1986 Arbeit als selbstständige Illustratorin für die Zeitschrift »Brigitte«, ab 1987 auch für Kinderbücher. 1988 erste eigene illustrierte Publikation im Arena Verlag (»Die große Drachensuche«). 1989 Geburt der Tochter Annalena, 1994 des Sohnes Ben. Der Schwerpunkt von Funkes Tätigkeit verlagert sich immer mehr auf das Schreiben, ab 1998 werden ihre Bücher zum Teil von Kerstin Meyer, später auch von anderen illustriert. Mit »Herr der Diebe« gelingt im Jahr 2002 der erste internationale Erfolg. 2005 Umzug nach Los Angeles. 2006 Tod von Rolf Frahm. Die Trilogie »Tintenherz« (2003), »Tintenblut« (2005) und »Tintentod« (2007) sowie die weiteren Bücher führen zu einer Weltauflage von über 26 Millionen verkauften Exemplaren. Neben ihrer Arbeit als Schriftstellerin engagiert sich Funke in verschiedenen Hilfsorganisationen, die ...


Der Artikel über Cornelia Funke ist nur einer von derzeit etwa 50 Artikeln aus dem „Lexikon der Illustration im deutschsprachigen Raum seit 1945 (LdI)“.
Das LdI bietet detaillerte Informationen zu Künstlerinnen und Künstlern, die wesentliche Beiträge zur Illustration auf dem deutschsprachigen Buch- und Zeitschriftenmarkt geleistet haben. In ausführlichen Essays werden die einzelnen Werke der Illustratorinnen und Illustratoren analysiert und gewürdigt.



Lucene - Search engine library