MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Albert Lieven

deutscher Bühnen- und Filmschauspieler
Geburtstag: 23. Juni 1906 Hohenstein/Ostpr.
Todestag: 16. Dezember 1971 Surrey
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 06/1972 vom 31. Januar 1972


Blick in die Presse

Wirken

Albert Lieven wurde am 23. Juni 1906 in Hohenstein in Ostpreußen als Sohn eines bekannten Tuberkulose-Spezialisten geboren. Zunächst wollte er in die Fußstapfen seines Vaters treten; aber finanzielle Schwierigkeiten nach dem ersten Weltkrieg zwangen ihn, sein Studium aufzugeben und sich einem kaufmännischen Beruf zuzuwenden.

Um etwas Abwechslung zu haben, wirkte er als Statist auf kleineren Berliner Bühnen mit, und so entdeckte er sich selber. Danach führte sein Weg über die Bühnen von Gera (1928-1929) und Königsberg/Pr. (1929-1932) stetig nach oben. Ein Engagement an das Staatstheater Berlin (1932-1933) wurde zum Höhepunkt seiner deutschen Bühnentätigkeit. Gastspiele führten ihn in den Jahren 1933-1936 u.a. auch nach Wien, Bremen und an andere Berliner Theater.

1933 wurde er erstmalig für den Tonfilm verpflichtet. Seinem Debut in "Ich bei Tag und Du bei Nacht" folgten noch 15 deutache Filme, u.a. "Reifende Jugend", "Eine Siebzehnjährige", "Hermine und die sieben Aufrechten", "Die klugen Frauen", "Frau ohne Bedeutung"...


Die Biographie von Albert Lieven ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library