MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Anne Imhof

deutsche Künstlerin
Geburtstag: 1978 Gießen
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 35/2017 vom 29. August 2017 (ds)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 13/2021


Blick in die Presse

Herkunft

Anne Imhof wurde 1978 in Gießen geboren und wuchs in Fulda auf.

Ausbildung

I. studierte 2000-2003 visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. 2008 ging sie an die Frankfurter Städelschule; dort machte sie 2012 als Meisterschülerin bei Prof. Judith Hopf ihren Abschluss. Neben ihrem Studium jobbte I. als Türsteherin in einem Offenbacher Techno-Club und sang in einer Band gesungen, die sich "Die Töchter aus gutem Hause" nannten.

Wirken

Vom Studium zur freien Künstlerin2003 stellte I. ihre erste Videoarbeit in Offenbach vor, diese war in Zusammenarbeit mit der Fotografin Nadine Fraczkowski entstanden. Bereits 2013 wurde I. vom Portikus in Frankfurt am Main eine erste Einzelausstellung unter dem Titel "Parade" ausgerichtet, die sie sehr rasch in Deutschland bekannt machte. Ausstellungen in New York, Paris und London folgten. In New York zeigte sie eine Installation im MoMA, in Paris 2013 die Arbeit "School of Seven Bells", inspiriert von Motiven in Robert Bressons Film "Pickpocket" ...


Die Biographie von Anne Imhof ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library