MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Aubrey Jones

Wirtschaftsmanager und Politiker
Geburtstag: 20. November 1911 Merthyr Tydfil
Todestag: 10. April 2003
Nation: Großbritannien

Internationales Biographisches Archiv 43/1981 vom 12. Oktober 1981


Blick in die Presse

Wirken

Aubrey Jones wurde am 20. November 1911 in dem walisischen Ort Merthyr Tydfil als Sohn eines Berg-, später Stahlarbeiters geboren. Nach dem Besuch der höheren Schule seiner Heimatstadt studierte er mit Hilfe einiger Stipendien an der London School of Economics Volkswirtschaft, u.a. bei den linksradikalen Sozialisten Harold Laski und Hugh Dalton. Trotzdem wurde J. auf dieser Hochburg des Sozialismus selbst kein Sozialist, sondern schloß sich der konservativen Partei an. Den Grad eines Bachelor of Science erlangte er mit Auszeichnung.

Nach dem Studium wandte sich J. zunächst dem Journalismus zu. Als Auslandskorrespondent der "Times" arbeitete er von 1937 bis 1939 in Rom, Paris und Berlin. Den 2. Weltkrieg machte er von Anfang bis Ende als Nachrichtenoffizier teils im Kriegsministerium, teils an der Mittelmeerfront mit. Noch während des Krieges verfaßte J. die politische Broschüre "Right and Left", in der er konservative Gedankengänge vertrat. Von 1947 bis 1948 arbeitete er erneut für die "Times".

1949 wurde J. persönlicher Referent von Sir Andrew Duncan, ...


Die Biographie von Aubrey Jones ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library