MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

George W. Ball

amerikanischer Diplomat und Politiker; J.D.
Geburtstag: 21. Dezember 1909 Des Moines/IA
Todestag: 26. Mai 1994 New York City/NY
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 31/1994 vom 25. Juli 1994 (gi)


Blick in die Presse

Herkunft

George Wildman Ball war der Sohn eines englischen Einwanderers, der sich im amerikanischen Bundesstaat Iowa niedergelassen hatte.

Ausbildung

B. besuchte eine High School in Evanston, Illinois, und studierte an der Northwestern University, an der er 1930 das Examen als Bachelor of Arts (B.A.) bestand und 1933 zum J.D. (Juris Doctor) promovierte. 1934 wurde er am Gericht von Illinois zugelassen, 1946 auch im District of Columbia.

Wirken

Ab 1933 war B. im Schatzamt in Washington tätig. Danach übte er von 1935 bis 1942 eine eigene Anwaltstätigkeit in Chicago aus. 1942 ging er nach Washington, wo er zuerst eine leitende Stellung in der Leih- und Pacht-Verwaltungsbehörde (gegründet nach dem Land-Lease-Act vom März 1941, der insbesondere Militärhilfe für England und Rußland regelte) und anschließend in der Verwaltung für Außenhandelsbeziehungen hatte. Von 1944 bis 1945 war er Direktor des Strategic Bombing Survey in London.

Nach Kriegsende, von 1945 bis 1946, arbeitete er in Washington im Bereich der Frankreich-Hilfe. ...


Die Biographie von George W. Ball ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library