MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Georges Scapini

fr. Vorsitzender des franz. Kriegsblindenvereins
Geburtstag: 4. Oktober 1893 Paris
Todestag: 25. März 1976 Cannes
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 34/1952 vom 11. August 1952


Blick in die Presse

Wirken

Georges Scapini trat mit Beginn des I. Weltkrieges in das französische Herr ein. Im Nahkampf traf ihn eine Revolverkugel so unglücklich, dass er das Augenlicht für immer verlor. Nach seiner Heilung warf er sich auf das Studium und ein Jahr später hatte er sämtliche 6 Prüfungen, die in Frankreich Voraussetzung für die Erlangung des Doktorgrades der Rechte sind, mit Erfolg abgelegt. Er liess sich dann als Rechtsanwalt in Paris nieder.

Noch 1918 gründete er den Verband der französischen Kriegsblinden, dessen Vorsitzender er wurde. Mehrere Jahre nach dem Krieg trat S. auch in die aktive Politik ein und wurde in Paris in die Kammer gewählt. Bei einem Aufenthalt in Berlin im April 1934 wie im Dezember 1937 wurde er von der nationalsozialistischen Führung stark herausgestellt und dann im Jahre 1942 zum offiziellen Unterhändler der Vichy-Regierung über Fragen der Kriegsgefangenen und in dieser Eigenschaft zum Botschafter ernannt. Im März 1943 wurde er französischer Botschafter in Stockholm.

Mitte November 1949 wurde aus Paris gemeldet, dass S. vor dem ...


Die Biographie von Georges Scapini ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library