MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Hamadi Jebali

tunesischer Politiker; Premierminister (2011-2013); Ennahda
Geburtstag: 13. Oktober 1949 Sousse (n.a.A. 12. Januar 1949)
Nation: Tunesien

Internationales Biographisches Archiv 31/2013 vom 30. Juli 2013 (fa)


Blick in die Presse

Herkunft

Hamadi Jebali (Dschebali) wurde am 13. Okt. 1949 (n. a. A. am 12. Jan.) als Sohn eines Schreiners in der Hafenstadt Sousse geboren. Er wuchs mit vier Schwestern und einem Bruder auf.

Ausbildung

Nach dem Besuch des technischen Lyzeums in Sousse (1969) absolvierte J. ein Ingenieursstudium in Frankreich. Zunächst erwarb er einen Abschluss an der Fakultät für Wissenschaft und Technik in Reims, bevor er sein Studium in Paris fortsetzte, wo er ein Diplom in Thermodynamik und Erneuerbaren Energien erwarb.

Wirken

Politische Anfänge in IslambewegungVon 1978 bis 1981 war J. als Ingenieur in einem Forschungsbüro in Tunis beschäftigt. 1981 schloss er sich dem vom Rachid Ghannouchi gegründeten islamischen Mouvement de la Tendance Islamique (MTI) an, das sich für einen demokratisch inspirierten islamischen Staat einsetzte. Nach der Verhaftung von Parteichef Ghannouchi übernahm J. von 1981 bis 1984 das Amt des MTI-Präsidenten. Als Ghannouchi 1984 aus der Haft entlassen wurde, wechselte J. ins Politbüro. Nachdem er 1987 – wie auch andere MTI-Mitglieder – in Abwesenheit ...


Die Biographie von Hamadi Jebali ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library