MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Hans Jürgen Veil

deutscher Ringer
Geburtstag: 2. Dezember 1946 Ludwigshafen
Klassifikation: Ringen
Nation: Deutschland
Erfolge/Funktion: Silbermedaillengewinner bei den Olympischen
Spielen 1972 in München im Bantamgewicht des
griech.-römischen Stils.

Internationales Sportarchiv 23/1973 vom 28. Mai 1973


Laufbahn

Hans Jürgen Veil wurde 1971 Deutscher Bantamgewichtsmeister im griechischrömischen Stil, nachdem er 1969 noch Zweiter gewesen war (hinter Paul Neff). Er erreichte auch gute Placierungen bei internationalen Turnieren und Meisterschaften und hatte bereits zehn Länderkämpfe absolviert, als er 1972 in München an den Olympischen Spielen teilnahm. Seinen Titel als Deutscher Meister hatte er 1972 allerdings an Fritz Stange verloren, den Welt- und Europameister von 1966, der allerdings international nicht mehr kämpft. In München setzte er sich bis zum entscheidenden Kampf um die Goldmedaille gegen den sowjetrussischen Weltmeister Rustem Kasakow durch, dem er dann unterlag und sich so mit der Silbermedaille begnügen musste. Veil war in München der erfolgreichste bundesrepublikanische Ringer.

Hans Jürgen Veil, dunkelhaarig und mit Schnauzbart, ist nur 1,60 Meter groß und wiegt 60 Kilogramm.


Die Biographie von Hans Jürgen Veil ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library