MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Heinz Hentschke

Operetten-Regisseur und Librettist
Geburtstag: 20. Februar 1895 Berlin
Todestag: 3. Juli 1970 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 23/1978 vom 29. Mai 1978


Wirken

Heinz Hentschke wurde am 20. Febr. 1895 in Berlin geboren. Er begann seine Karriere als Schauspieler in seiner Heimatstadt und kam über Bremen und Hannover 1933 zurück nach Berlin, wo er die Direktion des Lessingtheaters und von 1934-44 die des Metropol-Theaters übernahm.

H. hat die Libretti zu 14 populären Operetten geschrieben, darunter zu "Hochzeitsnacht im Paradies" von Friedrich v. Schröder, zu "Maske in Blau" von Raymond, zu "Die oder Keine" von Schmidseder, "Der goldene Käfig" von Mackeben, "Die rote Isabell" von S. Ulbrich, ferner "Ball der Nationen", "Lauf ins Glück", "Frauen im Metropol", "Melodie der Nacht", "Der arme Jonathan", "Auf großer Fahrt" usw.

Nach dem Krieg hat der einstige "König der Operette" vergeblich versucht, der Operette in West-Berlin wieder ein festes Haus zu geben. Doch mit neuen Produktionen bekannter Operetten ist H. auch nach dem Krieg wieder erfolgreich gewesen.

Am 3. Juli 1970 ist H. im Alter von 75 Jahren in Berlin gestorben.

Heinz Hentschke




Lucene - Search engine library