MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Helga Axt

deutsche Leichtathletin (Speerwurf) und Schachspielerin
Geburtstag: 27. August 1938 Bad Ems
Klassifikation: Leichtathletik, Schach
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Sportarchiv 16/1958 vom 7. April 1958


Laufbahn

Helga Axt wurde 1938 in Bad Ems geboren. Sie verlor früh ihre Mutter. Der Vater lebt nicht mehr bei seinen Kindern, sodass die 7jährige in Prag zusammen mit der Grossmutter und zwei Geschwistern den Zusammenbruch 1945 erlebte, verhaftet und ausgewiesen wurde. In Bad Gastein besuchte H.A. dann die Volks-und Hauptschule und absolvierte dann die Hotelfachschule. Hier wurde sie auch eine begeisterte Skiläuferin und Bergsteigerin. 1953 kam die kleine Familie nach Freiburg i.Br., wo sie in einer unzulänglichen Wohnung untergebracht ist, und wo Helga sich nach der Schule im Haushalt nützlich macht.

Im Freiburger Goethegymnasium, in dessen 5. Klasse sie eintrat, kam H.A. mit der Leichtathletik in Berührung. Als Kind hatte sie einen Holzspeer, und das mag ihrem Talent förderlich gewesen sein. Sie trat dem Freiburger VSC bei, warf auf Anhieb 36 m und wurde schon 1954 Badische Jugendmeisterin im Speer, Diskus und Kugel. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften des gleichen Jahres wurde sie 2. im Speerwerfen und 1955 holte sie sich in Frankfurt mit 41,17 m den Titel einer Deutschen ...


Die Biographie von Helga Axt ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library