MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Heribert Beissel

deutscher Dirigent; Prof.
Geburtstag: 27. März 1933 Wesel
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 08/2008 vom 19. Februar 2008 (sp)


Blick in die Presse

Herkunft

Heribert Beissel, röm.-kath., wurde am 27. März 1933 als Sohn des Rektors Ferdinand Beissel in Wesel/Niederrhein geboren. Er wuchs in Röhrdt auf, einem Dorf, in das sein Vater, der kein Parteigenosse war, strafversetzt worden war.

Ausbildung

Nach dem Abitur an einem Humanistischen Gymnasium ließ sich B. an der Musikhochschule Köln als Dirigent und Pianist ausbilden. Um sich das Studium zu finanzieren, arbeitete er nebenher als Pianist im Kabarett oder bei Modenschauen, als Komponist von Filmmusiken und als Leiter von Chören. Seine Lehrer waren der legendäre Prof. Günter Wand (Dirigieren) und Prof. Frank Martin (Komposition). Daneben studierte er im Hauptfach Klavier, im Nebenfach Violine.

Wirken

Seine künstlerische Laufbahn begann B. 1955 an der Oper in Bonn, wo er bis zum ersten leitenden Kapellmeister mit Cheffunktion aufstieg und bis 1964 blieb. 1962 gründete er in Bonn das "Chur Cölnische Orchester", um die einst am Bonner Hofe der Kölner Kurfürsten gespielte Musik neu zu beleben. Später rief er auch den "Chur Cölnischen Chor" ins Leben, mit ...


Die Biographie von Heribert Beissel ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library