MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jean Cau

französischer Schriftsteller und Literaturkritiker
Geburtstag: 8. Juli 1925 Bram/Dep. Aude
Todestag: 18. Juni 1993 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 40/1993 vom 27. September 1993 (lö)


Blick in die Presse

Herkunft

Jean Cau war Sohn eines Landarbeiters.

Ausbildung

Nach der Gymnasialzeit in Carcassonne und am Pariser Elite-Lycée "Louis le Grand" studierte er in Paris die Fächer Literaturwissenschaften und Philosophie und schloß mit einem Diplom ab.

Wirken

Im Paris der Nachkriegszeit war C. 1947-56 Mitarbeiter Jean-Paul Sartres und 1949-54 Redakteur im Büro der von Sartre herausgegebenen Zeitschrift "Temps Modernes". Hier veröffentlichte er auch seine ersten eigenen Bücher, darunter "les Paroissiens" (Die Pfarrbrüder), "Un Testament de Staline", "le Coup de barre", "Maria-Nègre", "les Oreilles et la Queue" (Buch über den Stierkampf). Die Begegnung mit Sartre und dem Existentialismus blieb prägend für das Leben des jungen Journalisten und Schriftstellers, der ab 1957 Redakteur der Wochenzeitschrift "Express" war und später Mitarbeiter von "Figaro littéraire" (1963-64), "France Observateur" (ab 1978) und schließlich auch von "Paris Match" (ab 1984).

Als freier Schriftsteller in ...


Die Biographie von Jean Cau ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library