MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Joseph Ahrens

deutscher Kirchenkomponist und Musikpädagoge; Prof.
Geburtstag: 17. April 1904 Sommersell (heute zu Nieheim/Westfalen)
Todestag: 21. Dezember 1997 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 20/1980 vom 5. Mai 1980


Blick in die Presse

Wirken

Joseph Johannes Clemens Ahrens, röm.-kath., wurde am 17. April 1904 als Sohn eines Organisten in Sommersell/Westfalen geboren. Dem Vorbild des Vaters folgend wurde er bereits als Achtjähriger in die Kunst des Orgelspiels eingeführt. Nach dem Schulbesuch absolvierte er von 1918 bis 1924 eine Lehrerausbildung in Büren und studierte dann Musik, zuerst in Münster, dann von 1925 bis 1928 in Berlin an der Staatlichen Akademie für Kirchen- und Schulmusik. Zu seinen Lehrern gehörten Fr. Volbach in Münster und A. Sittard und M. Seiffert in Berlin.

Während seines Studiums war A. 1925 Chorleiter am Franziskus Xaverius-Stift, wo er Nuntius Pacelli, dem späteren Papst Pius XII., begegnete, und 1927 Organist und Chorleiter an St. Bonifatius in Berlin. Im letzten Studiensemester erhielt er 1928 bereits einen Lehrauftrag für Improvisation und Orgelspiel. Ab 1929 wirkte er als Organist und Chorleiter an St. Marien in Berlin-Friedenau.

Von 1931 bis 1934 war A. als Studienassessor an Berliner Gymnasien tätig. Daneben war er von 1931 bis 1940 Organist ...


Die Biographie von Joseph Ahrens ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library