MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Karsten Braasch

deutscher Tennisspieler
Geburtstag: 14. Juli 1967 Marl
Klassifikation: Tennis
Nation: Deutschland
Erfolge/Funktion: 1x Finalist ATP-Turnier
6x Doppelsieger ATP-Turnier
Sieger World Team Cup 1994

Internationales Sportarchiv 28/2006 vom 15. Juli 2006 (fh)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 52/2010


Davis-Cup-Teamchef Niki Pilic bezeichnete ihn einmal als "Bohemien", die heimischen Zuschauer riefen ihn wegen seiner geschmeidigen Bewegungen "Katze", der "Boston Globe" nannte ihn liebevoll "Psycho", sein "Korkenzieher"-Aufschlag galt als der kurioseste auf der ATP-Tour - Tennisprofi Karsten Braasch sagte selbst über sich: "Ich spiele absoluten Blödsinn, aber ich kann gar nicht anders spielen" (taz, 5.4.1994). Nach 18 Jahren Profitennis hat sich der gebürtige Westfale, einer der beliebtesten deutschen Tennisspieler der Neunzigerjahre, Ende 2005 mit 38 Jahren von der Tour verabschiedet. Er war beliebt, weil er anders auftrat als die anderen und weil man ihm gern abnahm, dass ihm Tennis "tierisch Spaß" (FAZ, 23.1.2004) bereitete. Tennis-Diva Steffi Graf sagte über ihn: "Der Karsten ist ein Riesentyp" (Sonntag aktuell, 20.3.1994).

Laufbahn

Mit fünf Jahren ging Karsten Braasch in seiner Heimatstadt Marl "erst mal in einen Leichtathletik-Ve...


Die Biographie von Karsten Braasch ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library