MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Lotti Huber

deutsche Tänzerin, Filmschauspielerin und Autorin
Geburtstag: 16. Oktober 1912 Kiel
Todestag: 31. Mai 1998 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 29/1998 vom 6. Juli 1998 (lö)


Blick in die Presse

Herkunft

Lotti Huber (geb. Goldmann) war die Tochter eines jüdischen Textilkaufmanns.

Ausbildung

Sie besuchte in Kiel das Oberlyzeum am Ravensplatz (heute: Ricarda-Huch-Schule) und gehörte der zweiten Kieler Mädchenklasse an, die zum Abitur zugelassen wurde. Mit dem Sohn des damaligen Kieler Oberbürgermeisters Emil Lueken ging sie nach dem Abitur nach Berlin, um auf den Spuren von Mary Wigman und Laban Tanz zu studieren. "Diese junge dramatische Begabung muß man im Auge behalten", schrieb ein Kritiker über einen der ersten Auftritte von L. H. 1937 wurden sie und ihre Kieler Jugendliebe von einer Schulfreundin wegen "Rassenschande" denunziert. Hillert Lueken kam in Haft und wurde unter ungeklärten Umständen erschossen. L. H. war ein Jahr lang im KZ Lichtenburg inhaftiert (1937-1938). Von einer amerikanischen Organisation freigekauft, emigrierte sie 1938 über die Schweiz nach Palästina. In Haifa studierte sie Tanz und Pantomime (1945). Nebenher trat sie in einem Kabarett auf.

Wirken

Während des Zweiten Weltkrieges lernte die u. a. mit einer Toscaniniparodie ...


Die Biographie von Lotti Huber ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library