MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Mondher Ben Ammar

tunesischer Diplomat und Politiker
Geburtstag: 9. Mai 1917 Tunis
Nation: Tunesien

Internationales Biographisches Archiv 20/1987 vom 4. Mai 1987


Blick in die Presse

Wirken

Mondher Ben Ammar wurde am 9. Mai 1917 in Tunis geboren. Er erhielt höhere Schulbildung auf französischen Schulen und studierte Rechtswissenschaften an der Sorbonne in Paris, die er mit dem Grad eines Licenci en droit verließ. A. ließ sich dann als Rechtsanwalt in Tunis nieder. Er schloß sich bald im Geheimen der N o-Destour-Partei an und erzielte bei der Verteidigung von Freiheitskämpfern vor französischen Gerichten große Erfolge.

Nach Gewährung der vollen Unabhängigkeit berief ihn Ministerpräsident Bourguiba 1955 als Kabinettschef in seine Regierung.

Im Juli 1956 wurde A. als Botschafter nach Rom entsandt. Diesen Posten vertauschte er im Okt. 1957 mit dem des Botschafters in Bonn. A. vertrat damals sein Land gleichzeitig auch in den Niederlanden.

Im Jan. 1961 trat er als Minister für Gesundheit und Sozialpolitik in die Regierung Bourguiba ein. Von 1964 bis 1969 war er Minister für Jugendfragen, Sport und Sozialpolitik. Im Nov. 1964 wurde er auch in das Zentralkomitee der N o-Destour-Partei und in die Nationalversammlung gewählt.

1969 gab er bei einer Regierungsumbildung die Zuständigkeit für Soziale Fragen ...


Die Biographie von Mondher Ben Ammar ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library