MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Otto Jochum

deutscher Komponist
Geburtstag: 18. März 1898 Babenhausen/Bayern
Todestag: 24. Oktober 1969 Bad Reichenhall
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 10/1971 vom 1. März 1971


Blick in die Presse

Wirken

Otto Jochum, kath., wurde am 18. März 1898 als Sohn eines Lehrers in Babenhausen in Bayern geboren. Seine Brüder sind die Dirigenten Eugen und Georg Ludwig J.

Otto J. erhielt seine erste Ausbildung in der Lehrerbildungsanstalt Lauingen a.d. Donau. Nach Teilnahme am 1. Weltkrieg (1916-18) bei der Fußartillerie war er als Musiklehrer an der Lehrerbildungsanstalt Lauingen und als Lehrer in Augsburg tätig. Dann gab er seinen Beruf auf und studierte von 1922-31 Musik, zuerst bei Fritz Klopper und Heinrich Kaspar Schmid in Augsburg und anschließend an der Musikakademie in München bei Gustav Geierhaas und in der Kompositionsklasse von Josef Haas.

Im Jahre 1933 wurde er als Nachfolger von Greiner Direktor der städtischen Singschule in Augsburg, an der er früher schon als Lehrer tätig gewesen war. 1935 übernahm er in Augsburg die Gesamtleitung des Städtischen Konservatoriums. Ab 1945 war J. als Chorleiter (Jochum-Chor), Musikerzieher und als städtischer Musikdirektor in Augsburg tätig.

Seit 1951 widmete er sich vor allem seiner Arbeit als Komponist. J., der 1932 für ...


Die Biographie von Otto Jochum ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library