MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Paul Hubschmid

Paul Hubschmid

Schweizer Bühnen- und Filmschauspieler
Geburtstag: 20. Juli 1917 Aarau/Kt. Aargau
Todestag: 1. Januar 2002 Berlin (Deutschland)
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 17/2002 vom 15. April 2002 (ah)


Blick in die Presse

Herkunft

Paul Hugo Hubschmid wurde als Sohn eines Buchhalters geboren. Er wuchs in Aarau und in Schönenwerd/Kanton Solothurn auf.

Ausbildung

In Schönenwerd besuchte H. die Volksschule, in Aarau das Gymnasium (Abitur 1937). Seine Schauspielausbildung absolvierte H., der ursprünglich Koch werden wollte, am Max-Reinhardt-Seminar in Wien.

Wirken

Sein erstes Engagement bekam H. am Deutschen Volkstheater Wien. Er spielte an diversen Bühnen Österreichs (1940-1948 Theater in der Josefstadt), der Schweiz und am Deutschen Theater in Berlin unter Heinz Hilpert (u. a. in "Die Räuber"). Sein Filmdebüt gab H. 1938 in dem Schweizer Soldatendrama "Füsilier Wipf". Bekannter wurden während der Kriegsjahre "Meine Freundin Josefine" (1940) und "Die missbrauchten Liebesbriefe" (1943). Unter dem Namen Paul Christian drehte H. 1948-1953 in Hollywood mit weiblichen Stars wie Maureen O'Hara (1949; "Die schwarzen Teufel von Bagdad"), Dawn Addams oder Michele Morgan. Nach seiner Rückkehr eroberte er 1953 mit Marika Rökk ("Maske in Blau"), Liselotte ...


Die Biographie von Paul Hubschmid ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library