MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Rudolf Reichenberger

fr. General
Geburtstag: 6. Juli 1919 Fleckl
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 31/1980 vom 21. Juli 1980


Blick in die Presse

Wirken

Rudolf Reichenberger wurde am 6.Juli 1919 in Fleckl im Fichtelgebirge geboren. Seine Eltern besaßen dort einen Fremdenverkehrsbetrieb. Nach dem Abitur an der Oberrealschule in Bayreuth trat er 1938 in die Wehrmacht ein. Er wurde am 1. April 1940 zum Leutnant und am 1. April 1942 zum Oberleutnant befördert. Zu Ende des zweiten Weltkriegs kam er in amerikanische bzw. französische Gefangenschaft aus der er erst im Sommer 1947 heimkehrte.

Nach Studien der Germanistik, Literatur und Zeitungswissenschaften trat er 1948 als Redaktionsvolontär in die "Augsburger Tagespost" ein. 1950 wurde er dort Redakteur. Diese Position behielt er auch nach der Fusion der "Augsburger Tagespost" mit der "Schwäbischen Landeszeitung", heute "Augsburger Allgemeine" (51).

1956 trat R. als Hauptmann in die neue Bundeswehr ein. Nach einer Generalstabsausbildung an der Führungsakademie der Bundeswehr (1958-59) wurde er als G 3OP im II. Korps eingesetzt, später als Abteilungsleiter G1.

1965 wurde R. ins Bundesministerium für Verteidigung als Referent der Unterabteilung Innere Führung versetzt. Er befaßte sich vor allem mit dem Schrifttum ...


Die Biographie von Rudolf Reichenberger ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library