MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Schwesta Ewa

deutsch-polnische Rapperin
Geburtstag: 16. Juli 1984 Koszalin
Klassifikation: Rap/HipHop
Nation: Polen, Deutschland - Bundesrepublik

Pop-Archiv International 03/2020 vom 3. März 2020 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Schwesta Ewa ist zum einen als die gleichnamige deutschsprachige Rapperin bekannt. Zum anderen ist sie das aufgrund der Tatsache, dass sie früher als Prostituierte gearbeitet hatte und wegen verschiedener Delikte zu insgesamt zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden war.

Herkunft: Schwesta Ewa wurde am 16. Juli 1984 im polnischen Koszalin unter dem Namen Ewa Müller geboren. Sie ist polnische Staatsbürgerin und änderte später ihren Namen in Ewa Malanda (Zeitpunkt unbekannt).

Sie wurde ohne ihren leiblichen Vater groß. Mit drei Jahren zog sie mit ihrer Mutter und ihren beiden jüngeren Geschwistern nach Deutschland. Sie wuchs in Berlin und in Kiel in sozial und finanziell schwierigen Verhältnissen auf und erlebte schon in jungen Jahren Gewalt, Rassismus und Ausgrenzung.

Nachdem sie in einer Kieler Kneipe des Rotlichtmilieus als Kellnerin gearbeitet und erfolgreich die Hauptschule abgeschlossen hatte, ging sie 2004 nach Frankfurt am Main, um dort ihr Glück in der Rotlichtbranche zu versuchen. Letztlich arbeitete sie als Prostituierte und das laut "Westfalenpost" ("www.wp.de", 17.11.2016) ...


Die Biographie von Schwesta Ewa ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library