MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

T. I.

amerikanischer Rapper
Geburtstag: 25. September 1980 Atlanta
Klassifikation: Rap/HipHop
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 12/2021 vom 14. Dezember 2021 (Tom Przybylla; Christoph Schöneberger)


Einordnung: Die US-Südstaatenmetropole Atlanta brachte seit Mitte der 1990er Jahre eine Vielzahl von erfolgreichen Rappern hervor, darunter Bubba Sparxxx, Ludacris, Cee-Lo Green (GNARLS BARKLEY) oder OUTKAST und die YING YANG TWINS. In diese Riege stieg 2003 der Rapper T. I. auf. Er entwickelte sich zu einem der angesagtesten MCs der 2000er Jahre. Der selbsternannte "King Of The South" machte mit seiner Karriere als Musiker ähnlich viele Schlagzeilen wie mit seinen Verstößen gegen das Gesetz.

Herkunft, Anfänge und früher Erfolg: T. I. wurde am 25. September 1980 als Clifford Joseph Harris jr. in Atlanta geboren und wuchs bei seinen Großeltern auf. Schon als Kind bekam er von seinem Großvater den Spitznamen Tip verpasst, der auch sein anfänglicher Künstlername wurde. Mit nur neun Jahren begann er zu rappen, nur wenige Jahre später verdiente der Teenager sein Geld mit Drogendealen. Über einen Verwandten wurde Ende der 1990er Jahre der Kontakt zu "Arista Records" hergestellt, die den jungen Rapper unter Vertrag nahmen und sein ...


Die Biographie von T. I. ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library