MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Albert Radusch

deutscher Leichtathlet (Sprint)
Geburtstag: 2. Juli 1926 Düsseldorf
Todestag: 15. Dezember 2005
Klassifikation: Leichtathletik
Nation: Deutschland

Internationales Sportarchiv 16/1959 vom 6. April 1959
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 50/2005


Laufbahn

Albert Radusch, der von Beruf Dreher ist und heute als technischer Angestellter in einer Werkzeugmaschinenfabrik arbeitet, wurde am 2. Juli 1926 in Düsseldorf geboren. Der 33-jährige wurde bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 1959 in der Berliner Deutschlandhalle zum dritten Mal Deutscher Hallenmeister über 400 m. Er hatte den Titel auch 1958 inne, nachdem er ihn 1955 in Kiel zum ersten Mal hatte erringen können. Eine Reihe bedeutender Erfolge hat R. auch in der 4 mal 400 m Staffel zu verzeichnen. Der Deutschen Meisterschaft, die er 1959 mit der Staffel des OSV Hörder errang, waren bereits Meisterschaften mit dem Deutschen Titel im Sommer 1957 und im Sommer 1958 vorausgegangen. R. trat schon als Fünfjähriger in einen Turnverein in Düsseldorf ein, und errang an seinem zweiten Schultag seinen ersten Sieg, damals über 40 m. Von seiner Schulzeit an spielte er Fußball. Im Sommer 1949 nahm er erstmals an einem leichtathletischen Wettkampf teil, wobei er in 12,0 sec. über die 100 m kam. 1951 begann er mit ...


Die Biographie von Albert Radusch ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library