MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Amélie Nothomb

Amélie Nothomb

belgische Schriftstellerin
Geburtstag: 9. Juli 1966 Etterbeek (n.a.A. 13. August 1967 Kobe (Japan))
Nation: Belgien

Internationales Biographisches Archiv 13/2020 vom 24. März 2020 (mf)


Blick in die Presse

Herkunft

Amélie (eigentlich Fabienne-Claire) Nothomb wurde am 9. Juli 1966 als Tochter eines Diplomaten in Etterbeek geboren und wuchs durch den Beruf des Vaters in mehreren Ländern, v. a. in Asien, auf. Sie selbst behauptet, am 13. Aug. 1967 in Kobe, Japan, geboren zu sein. N. stammt aus einer der ältesten belgischen Aristokratenfamilien. Ihr Vater, Baron Patrick Nothomb, vertrat Belgien als Botschafter u. a. in der VR China und in den USA, in Laos, Burma und Bangladesch. Ihr Großonkel, Charles-Ferdinand Nothomb, war 1980-1981 belgischer Außenminister. Sie hat eine ältere Schwester und einen älteren Bruder.

Ausbildung

N. besuchte in Asien die Schule und kam mit 16 Jahren nach Europa. Nach eigenem Bekunden litt sie während der Pubertät an Magersucht, nachdem sie im Alter von zwölf Jahren an einem Strand in Bangladesch von vier Männern vergewaltigt worden war. Bereits als Jugendliche begann sie mit dem Schreiben. An der Freien Brüsseler Universität studierte N. romanische Philologie.

Wirken

Debütroman und künstlerische EinordnungNach ihrem Studienabschluss ging N. 1988 nach Japan ...


Die Biographie von Amélie Nothomb ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library