MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Amiri Baraka

amerikanischer Schriftsteller und "Black Power"-Aktivist; Prof. em.
Geburtstag: 7. Oktober 1934 Newark/NJ
Todestag: 9. Januar 2014 Newark/NJ
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 08/2015 vom 17. Februar 2015 (fl)


Blick in die Presse

Herkunft

Amiri Baraka wurde als Everett Leroy Jones 1934 in Newark im US-Bundesstaat New Jersey geboren. Sein Vater war leitender Postangestellter, seine Mutter Sozialarbeiterin, die Familie zählte zur Mittelklasse. In den 1950er Jahren änderte B. die Schreibweise seines Geburtsnamens in LeRoi Jones. Unter dem Einfluss der "Black Muslim"-Bewegung und eingedenk seiner afrikanischen Wurzeln nannte er sich seit 1967 Imamu ("spiritueller Führer") Amiri ("Prinz") Baraka ("gesegnet"), den Namensteil Imamu ließ er jedoch später wieder fallen.

Ausbildung

Als herausragender Schüler absolvierte B. die High School in Newark zwei Jahre früher als seine Altersgenossen. Anschließend studierte er an der Rutgers University in Newark und der Howard University in Washington, D.C., wo er 1954 den Bachelor-Grad in Anglistik erlangte. Es folgten drei Jahre Militärdienst bei der U.S. Air Force, die ihn 1957 unehrenhaft entließ, nachdem er als Kommunist denunziert worden war. Später studierte ...


Die Biographie von Amiri Baraka ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library