MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Andreas Gursky

deutscher Fotokünstler
Geburtstag: 15. Januar 1955 Leipzig
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 31/2019 vom 30. Juli 2019 (fe)


Blick in die Presse

Herkunft

Andreas Gursky wurde am 15. Jan. 1955 in Leipzig geboren. Sein Vater Willy war Fotograf und betrieb ab 1949 gemeinsam mit seiner Frau Rosemarie ein Atelier in Leipzig. Nach der Flucht aus der DDR im Jahr 1955 ließ sich die Familie in Düsseldorf nieder, wo G. als Einzelkind aufwuchs und der Vater sich als Werbe- und Porträtfotograf etablierte.

Ausbildung

Nach dem Abitur 1975 absolvierte G. einen 18-monatigen Zivildienst. Eine Zeit lang plante er, Sozialpädagogik oder Psychologie zu studieren (vgl. ZEIT, 29.4.2010), nach dem Zivildienst entschied er sich jedoch für die Fotografie und absolvierte von 1977 bis 1980 an der Folkwangschule in Essen ein Studium. Hier übte u. a. der Berliner Fotograf Michael Schmidt mit seinen Stadtlandschaften großen Einfluss auf ihn aus. Von 1980 bis 1987 besuchte G. zudem die Düsseldorfer Kunstakademie, wo er das Fach Visuelle Kommunikation belegte. Er war Meisterschüler des Fotografen Bernd Becher, der zusammen mit seiner Frau Hilla seit den 1950er Jahren mit dokumentarischen Bildern von Industriebauten, der "Typologie technischer Bauten", ...


Die Biographie von Andreas Gursky ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library