MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Antje Traue

deutsche Schauspielerin
Geburtstag: 18. Januar 1981 Mittweida/Sachsen
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 32/2017 vom 8. August 2017 (fe)


Blick in die Presse

Herkunft

Antje Traue wurde am 18. Jan. 1981 als Tochter von Ingenieuren im sächsischen Mittweida in der damaligen DDR geboren und wuchs die ersten Lebensjahre in Genthin in Sachsen-Anhalt auf. 1990, dem Jahr der deutsch-deutschen Wiedervereinigung, zog ihre Mutter mit ihr und T.s jüngerer Schwester nach Berlin und fünf Jahre später nach München. Die Mutter starb bei einem Unfall, als T. 17 Jahre alt war.

Ausbildung

Schon früh entdeckte T. ihre Liebe für die Schauspielerei und sammelte in der Theater-AG ihrer Schule erste Erfahrungen. Mit 16 Jahren verließ sie die Schule, 2006 holte sie jedoch am Charlotte-Wolff-Kolleg in Berlin-Charlottenburg ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach. Mit 16 bewarb sie sich zunächst am International Munich Art Lab – eine Schule für Bildende Kunst, Medien, Darstellende Kunst und Musik - , wo sie 1999 eine Hauptrolle in dem Hip-Hop-Musical "West End Opera" erhielt, das bis 2002 in Deutschland, Österreich, der Schweiz und sogar in New York aufgeführt wurde. Eine klassische Schauspielausbildung hat T. nicht absolviert.

Wirken

Beschwerlicher Karrierebeginn Bereits ...


Die Biographie von Antje Traue ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library