MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Barclay James Harvest (BJH)

britisches Softrock-Trio
Gründung: September 1966 Oldham
Klassifikation: Art-Rock, Pop (allgemein)
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 01/2020 vom 7. Januar 2020 (Christian Job; Götz Hintze)


Einordnung: Obwohl in den Anfängen mit Newcomer-Lorbeeren der Kritiker ihres Heimatlandes ausgezeichnet und mit PINK FLOYD und MOODY BLUES verglichen, stellte sich der große Durchbruch für BARCLAY JAMES HARVEST (BJH) erst Jahre später vor allem in Deutschland, der Schweiz und in Österreich ein, als sich die zum Trio geschrumpfte Formation mehr und mehr dem balladesken Softrock hingab.

Anfänge, erste Platten, wenig Erfolg: BARCLAY JAMES HARVEST startete im September 1966 im heimischen Oldham als Quartett: Les Holroyd (b, g, keyb, voc; geb. am 12. März 1948 in Oldham) und Mel Pritchard (dr, perc; geb. am 20. Januar 1948 in Oldham) kamen von der Blues- und Soulgruppe HEART AND SOUL AND WICKEDS. Von den BLUESKEEPERS stießen John Lees (g, voc; geb. am 13. Januar 1948 in Oldham) und Stuart "Woolly" Wolstenholme (keyb, voc; geb. am 15. April 1947 in Chadderton) dazu. Das frühe Repertoire war bestimmt durch Cover-Versionen von Simon & Garfunkel, LOVE und den BYRDS, bis man 1968 mit der Single "Early Morning" ...


Die Biographie von Barclay James Harvest (BJH) ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library