MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Baudouin I.

König der Belgier (1951-1993)
Geburtstag: 7. September 1930 Schloss Stuyvenberg bei Brüssel
Todestag: 31. Juli 1993 Motril bei Malaga (Spanien)
Nation: Belgien

Internationales Biographisches Archiv 43/1993 vom 18. Oktober 1993 (lm)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 47/2001


Blick in die Presse

Herkunft

Baudouin Albert Charles Leopold Axel Marie-Gustave Herzog von Brabant, war der älteste Sohn des damaligen Kronprinzen und späteren Königs Leopold (III.) von Belgien und der Kronprinzessin Astrid (gest. am 29. Aug. 1935 nach Autounfall).

Ausbildung

Seine ersten Schuljahre verbrachte der Prinz zusammen mit Kindern des belgischen Hofes in einer Sonderklasse im Schloß Stuyvenberg, später im Schloß Laeken. Am 10. Mai 1940 - nach dem deutschen Einmarsch in Belgien - flüchtete er mit einem Teil der königlichen Familie nach Frankreich, verbrachte einige Zeit in Spanien und Portugal, kehrte aber noch während der Besatzungszeit nach Brüssel zurück. 1941 erhielt er in Marie Liliane Baels (Prinzessin Rethy) als der zweiten Gemahlin König Leopolds eine Stiefmutter, mit der ihn stets ein gutes Verhältnis verband. Im Juni 1944 wurde B. mit der königlichen Familie nach der Burg Hirschstein an der Elbe und später nach Strobl am Wolfgangsee in Österreich deportiert. Hier wurde die Familie am ...


Die Biographie von Baudouin I. ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library