MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Bernhard Schramm

deutscher Bankfachmann; Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (1980-1989)
Geburtstag: 27. September 1924 Eisenach/Thür.
Todestag: 24. September 2016 Bad Honnef
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 22/1989 vom 22. Mai 1989
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 38/2016


Blick in die Presse

Herkunft

Bernhard Schramm wurde 1924 in Eisenach/Thüringen geboren. Noch während seiner Schulzeit im Zweiten Weltkrieg zur Luftwaffe einberufen, geriet er bei Kriegsende in Gefangenschaft.

Ausbildung

Erst 1948 konnte Sch. das Abitur ablegen. Zwei Jahre lang absolvierte er in der Steuer- und Wirtschaftsberatungspraxis seines Vaters eine kaufmännische Ausbildung, anschließend studierte er 1950-1953 Volkswirtschaft in Marburg/Lahn.

Wirken

Schon während seiner Studienzeit am Institut für Genossenschaftswesen der Universität Marburg eingehend mit den Problemen der genossenschaftlichen Wirtschaftsorganisation befasst, wurde Sch. nach Abschluss seines Studiums 1954 Referent für Kreditgenossenschaften im Deutschen Genossenschaftsverband (DGV). Darüber hinaus übernahm er die Aufgaben eines Geschäftsführers des Arbeitgeberverbandes gewerblicher Kreditgenossenschaften. 1959 wechselte er als Hilfsreferent in die Energieabteilung des Bonner Bundeswirtschaftsministeriums. Weitere berufliche Erfahrungen sammelte er von 1963-1970 als Geschäftsführer der Vereinigung von Banken und Bankiers in Rheinland-Westfalen. 1970 kehrte Sch. in die genossenschaftliche Organisation zurück und hatte als stellv. Anwalt des DGV nicht unwesentlichen Anteil am Zusammenschluss der ...


Die Biographie von Bernhard Schramm ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library