MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Christoph Schlingensief

Christoph Schlingensief

deutscher Regisseur und Aktionskünstler
Geburtstag: 24. Oktober 1960 Oberhausen
Todestag: 21. August 2010 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 04/2011 vom 25. Januar 2011 (rw)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 35/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Christoph Maria Schlingensief, kath., wurde 1960 in Oberhausen geboren. Der einzige Sohn des Apothekers Hermann Josef Schlingensief und dessen als Kinderkrankenschwester tätigen Ehefrau Anni wuchs eigenem Bekunden zufolge in einem "extrem kleinbürgerlichen Elternhaus" auf.

Ausbildung

Schon als Grundschüler erprobte sich Sch. mit der Kamera. Als Gymnasiast gründete er das Jugendfilmteam Oberhausen (1972), das unter seiner Leitung bis 1978 sieben Super-8-Filme mit Spielfilmhandlung produzierte. Nebenher realisierte er 1973-1975 vier eigene dokumentarische Filmarbeiten. Im Keller seiner Eltern veranstaltete er "Kulturabende", bei denen junge Künstler wie Helge Schneider oder Theo Jörgensmann auftraten. Nach dem Abitur am Heinrich-Heine-Gymnasium in Oberhausen (1980) bewarb sich Sch. zweimal vergeblich an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film. Ein 1981 aufgenommenes Studium der Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte in München brach er nach sieben Semestern ab. Während der Studienzeit arbeitete Sch. als Kameraassistent bei Franz Seitz' "Doktor Faustus" mit und drehte die experimentellen Kurzfilme ...


Die Biographie von Christoph Schlingensief ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library