MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Courtney Barnett

australische Rockmusikerin/Singer-Songwriterin
Geburtstag: 3. November 1988 Northern Beaches, Sydney
Klassifikation: Rock (allgemein), Singer/Songwriter
Nation: Australien

Pop-Archiv International 05/2020 vom 12. Mai 2020 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Sie stehe mit "einem Bein im Grunge" und in der "Tradition der wild wuchernden Folk-Lyrik und des Talking Blues" eines Woody Guthrie und Bob Dylan, schrieb die "FAZ" (23.3.2015). Keine Frage: Das Debütalbum der australischen Singer-Songwriterin Courtney Barnett wurde nahezu überall in den Himmel gelobt. Und das keineswegs zu Unrecht.

Herkunft: Courtney Barnett wurde am 3. November 1988 in Northern Beaches, Sydney, geboren, wo sie auch aufwuchs. Mit 16 Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Hobart/Tasmanien. Später schlug Barnett ihre Zelte in Melbourne auf.

Erste Banderfahrungen sammelte sie als Bassistin in der Grungerock-Band RAPID TRANSIT (2010 bis 2011) und danach als Gitarristin in der Psychedelic Folk-Band IMMIGRANT UNION, die THE DANDY WARHOLS-Schlagzeuger Brent DeBoer gegründet hatte.

Bereits 2012 gründete B. ihr eigenes Label "Milk! Records", auf dem im April 2012 ihre Solo-Debüt-EP "I've Got A Friend Called Emily Ferris" erschien. Auf dieser sind neben ihr die Musiker DeBoer, Peter Lubulwa (ebenfalls von IMMIGRANT UNION), ...


Die Biographie von Courtney Barnett ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library