MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Daliah Lavi

Daliah Lavi

israelische Sängerin und Filmschauspielerin
Geburtstag: 12. Oktober 1942 Shavi Zion
Todestag: 3. Mai 2017 Asheville/NC
Nation: Israel

Internationales Biographisches Archiv 31/2012 vom 31. Juli 2012 (re)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 18/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Daliah Lavi wurde unter ihrem eigentlichen Namen Daliah Lewinburg am 12. Okt. 1942 in Shavi Zion in der Nähe von Haifa geboren. Ihre Eltern waren jüdische Einwanderer - der Vater Reuben Russe, die Mutter Ruth Breslauerin.

Ausbildung

Mit dem Film kam L. schon früh in Berührung, als Kirk Douglas in der Nähe ihres Kibbuz den Film "Der Gehetzte" (1953) drehte. Das gut aussehende Mädchen fiel ihm auf, und er vermittelte ihr eine vierjährige Ausbildung als Tänzerin an der Staatlichen Ballettschule in Stockholm. In Schweden spielte L. ihre erste Rolle in der Produktion "Hemsöborna" von Arne Mattsson.

Wirken

Karriere als Schauspielerin Nach dem Tod ihres Vaters 1956 kehrte L. nach Israel zurück und brachte sich zunächst als Fotomodell und Mannequin durch. Nach dem Wehrdienst Ende der 1950er Jahre wurde sie 1960 für den Film entdeckt; der junge Filmproduzent Raphael Nußbaum drehte mit ihr den Streifen "Brennender Sand" (1960). Anschließend ...


Die Biographie von Daliah Lavi ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library